Trainieren, Wandern, Staunen, Schwimmen - Vereinsfahrt ins Jugendzentrum Ronneburg

geschrieben von Hilka Verhoeven

Es war wieder ein tolles Erlebnis – unsere Vereinsfahrt in das Jugendzentrum Ronneburg, zu Füßen der sagenumwogenen Ronneburg im Main-Kinzig-Kreis.

25 Kinder und Erwachsene nutzten das lange Wochenende nach Fronleichnam, packten ihre Sachen und genossen die gemeinsamen Tage mit vielfältigen Aktivitäten.

Nach der Anreise und dem Beziehen der Zimmer am Donnerstagnachmittag musste natürlich erst einmal ein Streifzug über das Gelände gemacht und die Angebote an Sport- und Spielmöglichkeiten erkundet werden.

Das Programm startete mit einer Spieleeinheit auf dem zentrumseigenen Rasenplatz, da die Hitze des Tages die Halle doch sehr aufgeheizt hatte und ein Mattentraining unter diesen Umständen keinem wirklichen Spaß gemacht hätte. Und auch für die folgenden Tage wurde wegen der zu erwartenden Hitze gleich die ursprüngliche Planung etwas umgestrickt. Unter Ausnutzung der am Vormittag bestehenden „Kühle“ ging es am nächsten Tag aber dann doch erst einmal in die Halle, wo Marcus und Simon mit einigen Kampfspielchen und -übungsformen die Truppe bis zum Mittagessen auf Temperatur brachten.

Die Ronneburg stand am Nachmittag im Mittelpunkt einer Rallye der besonderen Art. Unsere Kreativrakete Martina hatte sich für diese etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Eine Rallye zur Erstellung einer Rallye! Die Teilnehmer wurden in Gruppen aufgeteilt und nun hatte jede die Aufgabe, unter Beachtung bestimmten Vorgaben, eine eigene Rallye für einen Besuch auf der Ronneburg zu erstellen. Besonders gestaltete sich der Aufenthalt, da an diesem Wochenende wieder Burgbelebung war, d. h. das Leben und das Arbeiten auf der Burg wurden nachgestellt. Und die Mitwirkenden hatten viel Spannendes und Interessantes zu erzählen. Nach dem Abendessen war der Abend zur freien Verfügung, einige kühlten sich im zentrumseigenen Hallenbad ab, aber auch Tischtennis, oder nur in der Schaukel oder auf einem großen Baum ‚chillen‘, stand hoch im Kurs.

Aufgrund der zu erwartenden hohen Temperaturen wurde der Samstag im Freibad Büdingen verbracht. Im Anschluss an das Frühstück ging es los und erst zum Grillen wurde am späten Nachmittag die Rückfahrt angetreten. Zwei Programmpunkte hatten aber alle nach dem Grillen noch vor Augen - die Siegerehrung zur Rallye und die Nachtwanderung. Und tatsächlich haben (fast) alle die Wanderung mitgemacht, auch unsere jüngste Teilnehmerin, die die 5 km ganz tapfer mitgestapft ist!

Doch dann war alles schon wieder vorbei. Am Sonntag hieß es dann Tasche packen, aufräumen und noch einmal Mittagessen.

Es waren schöne Tage - mit viel Spaß, Spiel und Bewegung.

Wir freuen uns auf die nächste Fahrt. Wohin? Das wissen wir noch nicht, aber wir haben schon etwas im Auge.

 

Danke an Silvia, die die Fahrt geplant hat und vor Ort noch viel unterwegs war, danke an Martina für die Entwicklung der Rallye, danke an Marcus, Simon und Martina für die Leitung der Einheiten.

 

Ein paar Bilder sollen einen kleinen Eindruck von der Fahrt geben.

 

Bildergalerie

Oder besuche ein Training deiner Wahl!