Diese Seite drucken
Domstadtpokal 2020 in Limburg

Domstadtpokal 2020 in Limburg Empfehlung

geschrieben von Lissy Friedrich
Schriftgröße
Bildergalerie

Am 15. Februar 2020 fand wieder der traditionelle Wettkampf Domstadt Pokal im Ju-Jutsu in Limburg statt. Das  seit einigen Jahren  in Kooperation zwischen dem Judo Club Limburg und dem HJJV  ausgetragene Turnier hat von Jahr zu Jahr immer mehr Zulauf bekommen. Bei dem Turnier, das als Vorbereitung auf die Hessische Einzelmeisterschaft gilt, nahmen  45 Vereine mit insgesamt 147 Kämpfern teil. Der größte Anteil der Teilnehmer war im  Ju-Jutsu Fighting zu finden. Im NeWaza nahmen 12 Kämpfer teil. Erfreulich war die Anzahl der Nachwuchskämpfer.

 

Die größten Gruppen stellten hier die U 14 mit 24 und die U 16 mit 31 Kämpfern. Die Zuschauer sahen in der Limburger Kreissporthalle durchweg  gute Leistungen und spannende Kämpfe.

 

In der Vereinswertung belegten die ersten 3 Plätze:

JC Erbach mit 8 x Gold, 7 x Silber und 1 x Bronze

BSC Bushido Ryu Gelsenkirchen 5 x Gold, 1 x Silber und 4 x Bronze

JC Limburg  4 x Gold und 4 x Silber

 

Die einzelnen Ergebnisse können bei www.sportdata.org abgerufen werden.

 

Das Wettkampfteam des Judo Club Limburg, unter der Leitung von Hilka Verhoeven ging diesmal mit 9 Kämpfern an den Start. Gut vorbereitet errangen die Limburger 4 Gold und 4 Silbermedaillen und erreichten somit den 3. Platz in der Vereinswertung.

 

Einen ersten Platz erreichten:

Alan Zenkonv in der U 12 bis 40 kg,

Emilia Lux (U 16 bis 48 kg)

Jonah Bayer (U18 bis 50 kg) und

Max Pick (Senioren bis 77 kg Ne Waza)

 

Einen zweiten Platz erreichten:

Niklas Erbe (U 16 bis 55 kg) und

Emily Kern (U21 bis 63 kg)

Simon Friedrich (Senioren bis 77 kg) und in derU21 bis 77 kg Ne Waza

 

Diesmal ohne Medaille blieb Leo Rothenberger in der Klasse U 16 bis 66 kg.

Nicht am Start war Zoya Zenkova, da sich in ihrer Gewichtsklasse kein anderer Starter angemeldet hatte.

 

Bilder: Martina Erkelenz und Elisabeth Friedrich

Bildergalerie